Wasserfilter NATURA PLUS

SCHADSTOFFFREISES UND MINERALISIERTES WASSER DURCH DAS NATURA PLUS FILTERSYSTEM

Eine der Kammern enthält Aktivkohle und Ionentauscher zur Reduzierung von Kalk, die zweite Kammer mit Aktivkohle fungiert als Filter für Schwermetalle, und die letzte Kammer enthält eine Zusammenstellung aus Magnesium, Kalzium, Turmalin und weiteren spezielle Keramiken mit hohem Mineralgehalt.

BESTE FILTERWERTE DURCH QUALITÄTSGUTACHTEN VON VEREIDIGTEN LABOREN BESTÄTIGT*

  • Chlor 99,9%
  • Metalle z.B.
  • Blei 99,9%
  • Kupfer 93 bis 99,9%
  • Uran 99,9%
  • Pestizide z.B. Lindan 99,9 %
  • Atrazin 99,9 %
  • Bentazon 99,9 %
  • Trihalogene 99,23%

Gerade Schlagzeilen wie „Pestizid im Trinkwasser – Grenzwert um das 22fache überschritten“ liessen mich eine sinnvolle Lösung zur Filterung suchen. Diese schöne Linie von NATURA PLUS hat mich, auch optisch und geschmacklich, überzeugt.

Lifestyle, Gesundheit und Wohlgefühl strahlt das Natura Plus durch die Naturmaterialien: Glas, Bambus, Edelstahl aus. So schön die äusseren Werte sind, so gut sind die Inneren: Die von Lotus Vita entwickelte PiVitalis Technologie macht Ihr Wasser schmackhaft und bekömmlich.

Mit PiVitalis erhalten Sie quellfrisches, klares, reines und überaus wohlschmeckendes Wasser. 

* zusätzliche Wasserkristall-Analyse nach Dr. Masaru Emoto

Lieferfristen: Die Produkte sind innerhalb 2-3 Werktagen versandbereit. Auf Grund der derzeitigen Situation (Covid-19) kann sich die Lieferung bis zu 2 Wochen verzögern.

Natura Plus Glas Bambus Wasserfilter

Lotus Vita Betriebsanleitung

Was bedeutet Pi oder PiVitalis?

In Bezug auf Wasser bedeutet Pi etwas wie „zurück zum Ursprung“. Die Pi Technologie wurde in Japan Anfang der 60er Jahre bei Naturbeobachtungen entdeckt:
Pflanzen an einem bestimmten Teil eines Baches gedeihten besonders gut und kräftig, d.h. besser als an anderen, vergleichbaren Stellen.  Eine Untersuchung zeigte, das chemisch keinerlei Besonderheiten des Wassers vorhanden waren. So wurden weitere Untersuchungen in einem Labor direkt am Bach durchgeführt.  Die Wissenschaftler entdeckten Eigenschaften, die mit einem Transport des Wassers wieder verloren gingen und führten diese besonderen Eigenschaften auf Silikat im Bachbett und Magnetit in der Umgebung zurück.

Auf der Basis dieser Entdeckungen wurde weiter geforscht und die Pi Technologie entwickelt, die in den 60er Jahren auch patentiert wurde. Die Prinzipien wurden dann genutzt um Wasser so zu beeinflussen, dass es einen signifikanten Einfluss auf alles Lebendige hat. Leider wird die Pi Technik weltweit kaum verwendet.

Im Jahr 2004 Jahren haben wir den ersten Filter mit Pi Technologie für das Fontana Gehäuse entwickelt und 2009 die Advanced Technologie, die im Fontana Advanced und auch im Lotus One zum Einsatz kommt. Die Eigenentwicklung auf Basis der Pi Technologie nennen wir PiVitalis und beziehen uns dabei nur auf die von Lotus Vita selbst entwickelten Trinkwasserfilter.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir nichts über die Wirkung sagen. Entscheidend für den Anwender ist aber auch nur ein praktisches Resultat. Wissenschaftlich gut dokumentiert ist die Wirkung des Pi Wassers auf Pflanzen in dem Buch, leider zur Zeit nur auf Englisch erhältlich, Miracel of Pi Water.

Ich selbst bin mit mehrjähriger Erfahrung vollständig begeistert und habe festgestellt, sie können die (energetische) Qualität des Trinkwassers am ehesten am Schluckverhalten beurteilen: Trinkt sich das Wasser ganz leicht, so ist es sehr bekömmlich. Trinkt es sich mit leichtem oder starkem Widerstand, dies zeigt sich daran, dass Sie das Wasser aktiv herunterschlucken müssen, so ist es entsprechend weniger bekömmlich.

Auch mit kinesiologischen Test lässt sich dieser Effekt sehr schön nachvollziehen.

Ich hoffe Ihnen tut das Wasser so gut wie unserer Familie.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner