FRAUEN UND DER MOND

DEN WEIBLICHEN ZYKLUS VERSTEHEN

Der Körper der Frau und der weibliche Zyklus sind mit dem Mond und der Erde verbunden. Eine Frau erfährt während ihres Zyklus durch verschiedene Mondenergien (Neumond und Vollmond, Viertel- und Halbmond in zunehmender und abnehmender Phase). Diese wiederum sind mit den vier Jahreszeiten verbunden, mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Früher war diese Verbindung zwischen Frauen und der Natur Teil von Kultur und Bräuchen. Es wurden Riten durchgeführt und Geschichten erzählt, die diese Beziehung erklärten. Demnach hatten Mädchen dieses Verständnis von sich, ihrem Körper und der Menstruation. Sie verstanden ihren Zyklus als heilig und nicht als schmutzig, störend oder beschämend.

Link zum Artikel

Weitere Artikel:

HOMÖOPATHIE & DER WASSERLINSENVERSUCH

Nichts drin? Viel dran! Replikation des „Wasserlinsenversuchs“ gelungen! 13.06.2022  Eines der wesentlichen Argumente, auf denen die Kritik an der Homöopathie basiert, ist deren angebliche Implausibilität, die wiederum

...

ALLERGIE SINNVOLL BEHANDELN

VIELVERSPRECHENDE ALLERGIE-BEHANDLUNG MIT HOMÖOPATHIE Allergie bedeutet soviel wie anders reagieren. Eine Allergie ist eine aggressive Reaktion (des Körpers) einer falsch verstandenen Reihenfolge einer Tat (der

...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner