DER THERAPEUT UND DAS UNBEKANNTE DRITTE

PLACEBOEFFEKTE IN DER PSYCHOTHERAPIE UND WAS WIRKLICH WIRKT

„Shapiro (1991) ging noch einen Schritt weiter und meinte, dass es nur die Erwartungen seien, die für die Effekte der Psychotherapie in Betracht gezogen werden können. (…) Welche Kraft auch immer von diesem Effekt in Relation zu den anderen therapeutischen Faktoren ausgeht, es ist nicht zu diskutieren, dass das blosse Versprechen auf eine Behandlung zu positiven Effekten führt. „Das kann den positiven Erwartungen zugeschrieben werden.“ (Kirsch, 1999, p. 362)“ (Reiband, N., 2010, S. 83)

Link zum Buch

Weitere Artikel:

LIEBE – EINE KLEINE PHILOSOPHIE

EINE KLEINE PHILOSOPHIE »Ein interessanteres Thema als die Liebe gibt es nicht«, sagt André Comte-Sponville und fächert ein Panorama von philosophischen Ideen auf, das hilft,

...

Kritische Analyse der Impfproblematik

BAND 1: EIN KOMPENDIUM ÜBER DIE WAHRE NATUR DER IMPFUNGEN, IHRE PATHOGENITÄT UND WIRKUNGSLOSIGKEIT Ein Buch von  Anita Petek-Dimmer. Kritische Sicht der Impfungen – Antigen-Antikörper-Theorie

...

DIE HEBAMMEN-SPRECHSTUNDE

ALLES ÜBER SCHANGERSCHAFT, GEBURT, WOCHENBETT & STILLZEIT Ein Buch von Ingeborg Stadelmann. Alles, was sie wissen wollen über: – Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit –

...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner